Informationen

rrrr
Anmeldeformular Verein
Hier Downloaden


Wichtig!
Technische Voraussetzung für die Homepage
ist der
Internet Explorer Version 8.0,
die Sie hier kostenlos herunterladen können

Download


Adobe Reader zum Lesen der PDF Dateien!
Adobe Reader herunterladen >



Das sagen die Betroffenen

Links

Download

Kunsttherapie

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

 

Seit geraumer Zeit bietet der Verein „Hilfe bei Leukämie und Krebs Marburg" interessierten Krebspatienten in Marburg und Umgebung die Möglichkeit, spielerisch mit Farben zu experimentieren und inneren Bildern Raum zu geben. Künstlerische Fähigkeiten oder Erfahrungen sind nicht erforderlich.

"Ich kann aber nicht malen" ist häufig die erste Reaktion auf das Mal-Angebot. Die Kunsttherapie hat nichts mit "Kunst" oder "Können" zu tun, sondern gibt dem Betroffenen die Möglichkeit, sich in einer neuen Weise auszudrücken, was man vielleicht nicht in Worten sagen kann. Richtig oder falsch, gut oder schlecht: diese Begriffe sind hier bedeutungslos, weil es nicht um das Schaffen von (Kunst-) Werken geht.

Kunst kommt hier nicht von Können, sondern lehnt sich an das Beuys’sche Zitat: „Jeder ist ein Künstler" und meint, in jedem Menschen liegen oft verborgene kreative Potenziale, die durch Malen, Singen oder Tanzen, welches begleitet wird, geweckt werden können.

Eine Verinnerlichung und Sensibilisierung sowie eine Vertiefung und Verbesserung des Ausdrucks aktivieren unter Umständen die Selbstheilungskräfte, weil etwas zum Ausdruck kommen kann und Raum findet – Beachtung und Zusammenhang bekommt, was vorher verborgen war.

Vielmehr geht es darum, eigene Gefühle und eigene Fähigkeiten wahrzunehmen, "in sich hinein zu horchen" und dies mit Hilfe von Pinsel und Farbe auf Papier zum Ausdruck zu bringen.

Für das Gestalten sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Es besteht die Möglichkeit:

⦁ spielerisch mit Farben zu experimentieren

⦁ inneren Bildern Raum zu geben

⦁ sich mit seinen Ängsten und Hoffnungen auseinander zu setzen

⦁ die eigene Kreativität entstehen zu lassen ohne Begutachtung und Wertung

 

Während der gemeinsamen Betrachtung werden Wege gesucht, wie die eigene momentane Lebensqualität verbessert werden kann.

 

Die Maltherapie wird geleitet von Frau Gisela Jäger-Bannatz, einer diplomierten Kunsttherapeutin, Soziotherapeutin und Malerin, die über viele Jahre Erfahrung in der Arbeit mit an krebserkrankten Menschen verfügt.

Sie ist erreichbar unter: 0176 – 76 77 53 74