Informationen

rrrr
Anmeldeformular Verein
Hier Downloaden


Wichtig!
Technische Voraussetzung für die Homepage
ist der
Internet Explorer Version 8.0,
die Sie hier kostenlos herunterladen können

Download


Adobe Reader zum Lesen der PDF Dateien!
Adobe Reader herunterladen >



Das sagen die Betroffenen

Links

Download

Das sagen die Betroffenen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

10 Jahre Hilfe bei Leukämie und Krebs Marburg
in Kooperation mit



Welchen Stellenwert hat die im Jahr 2004 eingerichtete Psycho – onkologische Beratung für stationäre und/oder ambulante Patienten, die unser Angebot kennen gelernt haben? Das sagen die Betroffenen:


„Psychoonkologische Betreuung halte ich für sehr wichtig, da Krebs eine Krankheit ist, die sich nicht nur auf der rein körperlichen Ebene abspielt“.


„Durch die Gespräche (in der psychoonkologischen Beratung) habe ich gelernt besser (anders!) mit der Diagnose Krebs umzugehen und erfahren, dass ich trotz der Krankheit mit ihren ganzen Belastungen ein schönes Leben auch führen kann (auch wenn ich die Krankheit jederzeit gerne! abgeben würde).“


Psychoonkologie

bedeutet für mich:

im geschützten Rahmen offen über seine Sorgen

und Ängste reden zu

können

und dabei

Entlastung, Ermutigung

und Hilfe zu erfahren

Auffangnetz

meiner Ängste

und Sorgen

…verstanden werden

……beistehen

…Informationen sammeln

….Kraft tanken

…..Halt finden

….Rat bekommen

Ich bin wirklich dankbar

für diese Hilfe. Die Sprechstunde

von Frau Weinrebe ist ein wirklich wertvolles Angebot und sollte noch sehr viel mehr Unterstützung, vor allem seitens der Klinik, erfahren.

Vielen, vielen Dank!

Psychoonkologie….

schlägt die Brücke

ins normale Leben!

Eine Hilfe beim Entdecken und Aufschließen der eigenen Ressourcen und Kräftequellen.

unbürokratische

selbstverständliche

einfach unerreichbare

zeitnahe

psycho – onkologische

SOFORTMASSNAHME

D A N K E

Die psycho – onkologische Betreuung durch Frau Weinrebe ist

AUS ERFAHRUNG GUT!

Danke dafür!

Bedingungslos

Vertrauenswürdig

Psychoonkologie…..

baut Mut auf!

Professionelle Begleitung

Empathie

Unterstützung

Hoffnung geben.

Wir sind dabei, meine inneren Knoten Stück für Stück aufzulösen.

Ich zeige wo es Verhedderungen gibt und „sie“ weist mir den Weg

für mögliche Lösungen.

So arbeiten wir uns allmählich vor.

Vollkommen entwirren wird nicht möglich sein, aber es wird ein glatteres Ganzes entstehen, mit dem ich irgend wann alleine weiterwerken kann.

Die Psycho-onkologische Beratung hat mich durch

alle Phasen – und

darüber hinaus – begleitet.

Danke.

„immer da“

kein Schutzwall

aus Formularen

Unter – STÜTZ – E ung im Vollsinn des Wortes

Die psycho – onkologische

Betreuung

durch Frau Weinrebe

hat mir in der schweren

Zeit während der Behandlung meines Mannes

Viel Kraft und Zuversicht

gegeben – eine gute und wichtige Einrichtung

Wenn sich die Gedanken (meist die schlechten) im Kreis drehen, hat Frau Weinrebe mir geholfen, diesen Kreis zu durchbrechen und alter-native Denkansätze zu entwickeln

Leben und Glück…

….Lebensglück…

sind zu mir zurück

gekehrt! Dank der

regelmässigen Gespräche

mit Ihnen, liebe Frau Weinrebe!…und das ist sicherlich auch der beste Schutz gegen die Rückkehr der

Krankheit.

Anker,

bei ansonsten

völligem Chaos!

Ich gehe mit vielen neuen Gedanken nach Hause und weiß eigentlich gar nicht recht, was ich mitgenommen habe.

Innerhalb der nächsten Tage sortieren sich die entscheidenden Dinge in meinem Kopf und in bestimmten Situationen gelingt es mir auf einmal, neue Wege des Umgangs zu finden.

Um das Trauma der Krebsdiagnose zu verarbeiten, hat es mir sehr geholfen, die Hilfe von Frau Weinrebe in Anspruch zu nehmen.

Bei ihr kann ich auch negative Gedanken wie Neid, Aggression oder Frustration (Krebs macht einem ja

Nicht automatisch zu einem besseren Menschen) zulassen, ohne dass eine Bewertung mit erhobenem Finger erfolgt.

Ich schätze an der psychoonkologischen

Beratung folgende Punkte:

*es ist unkompliziert, die Beratung wahrzunehmen

*dadurch, dass Frau Weinrebe zum einen die offene Sprechstunde anbietet und zum anderen zu einem auf’s Zimmer kommt (wenn man auf Station liegt und es

wünscht), ist die Beratung leicht zugänglich

è“Schwellenangst“ wird einem genommen

è so kann ich selbst entscheiden, wann ich Hilfe benötige.

„Gut, dass Sie kommen –

ich wollte eh gerade

weinen.“

Durch die psychothera-

peutischen Gespräche

habe ich erkannt,

was ich wirklich will,

…………und dass ich ein

Recht darauf habe,

meine Wünsche zu

realisieren!

Eine Begleitung (coaching) auf dem Weg zurück ins Leben.

Der Krebs hat mich

auf die Reise zu meinem

ICH

geschickt.

Ohne Frau Weinrebe wäre ich dort nicht angekommen!

Psychoonkologie……..

nimmt Ballast ab!

Begeisterung

Hoffnung

Zukunftspläne

Unterstützung

Empathie

Psychoonkologie…..

bremst den Fall ins

Bodenlose!

Hilfe beim

Zurechtfinden

in einer völlig

überfordernden

Lebenssituation


unaufdringlich

doch: nahe